• GLOBALVERKAUF-NEUBAU-IMMOBILIEN

    GLOBALVERKAUF

    NEUBAU-IMMOBILIEN in LEIPZIG

     

    • Sanierungsanteil0 %
    • Fertigstellung2020
    • Wohneinheiten4 - 30
    • Wohnfläche 450 bis 4.000 m²
    • Preis1.690.000 - 18.500.000 €

    Exposé-Ansicht


Objekt Windscheidstraße/Leipzig

Eigentumswohnungen in Leipzig, Windscheidstraße 31:
Die IMMOBASE startet den Verkauf eines attraktiven Neubaus im Gründerzeitviertel

Schkeuditz, 13. Juni 2013 – Die Leipziger Südvorstadt hat so manche Annehmlichkeit: Zum Zentrum sind es mit jedem Verkehrsmittel nur wenige Minuten, das Viertel ist lebendig und arriviert, nach Westen zu hat man den malerisch wilden Auenwald von Elster und Pleiße mit dem Fockeberg direkt vor der Tür. Der Cospudener See oder der Wildpark Markkleeberg sind im Süden lohnende Ausflugsziele für Radtouren mit Kind und Kegel. Hier ist auch die Adresse des neusten Objekts der IMMOBASE, dem sächsischen Immobilienvertrieb, der sich mit der Vermarktung von Denkmalschutzimmobilien einen Namen gemacht hat. Beim Objekt Windscheidstraße 31, dessen Verkauf ab sofort stattfindet, handelt es sich hingegen um einen Neubau. Und um was für einen!

Weiterlesen...

Dresden – Wirtschaftsstandort und Chancen

Dresden – Wirtschaftsstandort und Chancen

Schkeuditz, 12. Juni 2013 – Dresden wächst. Bis 2025 werden über 550.000 Menschen in Elbflorenz leben. Die meisten zieht es aus dem Umland in die sächsische Metropole, aber auch der Babyboom in jüngster Zeit wird seine Auswirkungen haben. Dass Dresden als attraktive Zuzugsstadt gilt, verdankt es den gestiegenen Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Gerade im Hightech-Sektor tut sich derzeit viel, hoch qualifizierte Neudresdner sind begehrt. Zugleich wissen viele Studenten, dass in Dresden auch im Bundesvergleich sehr gute Studienbedingungen herrschen und die Forschung einen Namen hat. Dies alles vor dem Hintergrund von nach wie vor recht moderaten Lebenshaltungskosten.

Weiterlesen...

Immobilienmarkt Leipzig

Früher ein Flop, heute top: IMMOBASE-Chef George sieht den Leipziger Immobilienmarkt im Aufwind

Schkeuditz, 04. Mai 2013 – Die 90er Jahre haben das Klischee von der „Ostimmobilie“ geprägt. Viele Investoren, die Steuergeschenke mitnahmen und auf verheißungsvolle Mietauslastung hofften, resignierten angesichts von 20 Prozent Wohnungsleerstand und niedriger Nachfrage. Vor allem Leipzig hatte seinen Ruf weg. Und es hat Jahre gebraucht, bis die Vorurteile allmählich nachließen – weil auf einmal Bewegung in den lange Zeit dümpelnden Leipziger Immobilienmarkt gekommen ist. Alexander George sieht als Inhaber von IMMOBASE, einem in der Region Leipzig besonders im Bereich Denkmalschutz-Immobilien tätigen Immobilienvertriebs, ein spürbares Anziehen der Dynamik: „Es gibt inzwischen Stadtteile, in denen die Nachfrage das Angebot übersteigt. Für uns ist das eine spannende Situation, der wir mit einer Reihe von attraktiven Angeboten begegnen können.“

Weiterlesen...

Nie wieder Platte - moderne Architektur in Sachsen

Nie wieder Platte - IMMOBASE präsentiert die aktuellen Architekturtrends in Sachsen

Schkeuditz, 29. Mai 2013 – Leipzig Grünau ist nur eines von vielen Beispielen: In ihrer Spätphase stampfte die DDR eine gesichtslose Plattenbau-Siedlung nach der anderen aus dem Boden. Als Trabantenstädte ohne Charisma neben verfallenen Altbauvierteln prägten sie das urbane Gesicht des SED-Staates. Die „Platte“ stand für architektonische Einfallslosigkeit bei maximaler Ausnutzung der begrenzten Ressourcen. Das ist lange her. Heutige Neubauten in den neuen Bundesländern sind noch immer funktional, oft aber von einer atemberaubenden Schönheit, die mit früheren Bausünden nicht zu vergleichen ist. Mit seiner großen Marktübersicht für Leipzig und Dresden stellt Alexander George, Inhaber des sächsischen Immobilienvertriebs IMMOBASE, die neusten Trends in der städtischen Wohnarchitektur vor.

Weiterlesen...

Nicht nur ein klangvoller Name – Vertriebsstart des Klangwerkes in Leipzig

Das ehemalige Klangwerk im Leipziger Stadtteil Stötteritz ist ein Denkmal des industriellen Aufschwungs im frühen 20. Jahrhundert. Die Firma IMMOBASE nimmt die entstehenden, exklusiven Denkmal-Lofts in den Vertrieb auf.

Der Leipziger Stadtteil Stötteritz ist bekannt für seinen industriellen Charme, der über die Jahre mit viel Hingabe geschaffen wurde. Ehemalige Fabrikanlagen sind einmaligen Wohn- und Geschäftsobjekten gewichen. Darüber hinaus ist eine für Leipzig überdurchschnittlich gute Infrastruktur entstanden und das zieht auch immer mehr Bewohner an. Eine Studie der Stadt Leipzig besagt, dass es in Stötteritz seit 1998 einen Bevölkerungszuwachs von über 16% gegeben hat. Für die Einwohner ist dies eine Bestätigung des sozialen und infrastrukturellen Engagements. Für potentielle Investoren wiederum, zeichnet sich klar eine sichere Anlagemöglichkeit ab. Eine hervorragende Lage ist der Garant für eine gute Rendite. Vermietbarkeit und Wertsteigerung werden maßgeblich davon beeinflusst und sind somit neben der Immobilie das Hauptaugenmerk.

Weiterlesen...

seoLinks




Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok