• PARKVILLEN LEIPZIG | EXKLUSIVER NEUBAU in BESTLAGE von GOHLIS-SÜD

    PARKVILLEN LEIPZIG | EXKLUSIVER NEUBAU in BESTLAGE von GOHLIS-SÜD

     

    • SanierungsanteilNEUBAU
    • Fertigstellung     2018
    • Wohneinheiten18
    • Wohnflächeca. 91 - 206 m²
    • Preisauf Anfrage

    Exposé-Ansicht

  • VILLA BACH - NEUBAU mit direkter WASSERLAGE und BOOTSANLEGER

    VILLA BACH | NEUBAU mit direkter WASSERLAGE 

    und BOOTSANLEGER

     

    • SanierungsanteilNEUBAU
    • Fertigstellung 2018
    • Wohneinheiten7
    • Wohnflächeca. 121 - 286 m²
    • Preis550.550 - 1.413.027 €

    Exposé-Ansicht

  • GLOBAL-IMMOBILIEN - DENKMALSCHUTZ & NEUBAU

    GLOBAL-IMMOBILIEN

    DENKMALSCHUTZ & NEUBAU

     

    • Sanierungsanteil0 - 80 %
    • Fertigstellung2017
    • Wohneinheiten4 - 300
    • Wohnfläche bis 30.000 m²
    • Preis1.000.000 - 130.000.000 €

    Exposé-Ansicht


Wichtige Faktoren beim Kauf

Ob ein Immobilieninvestment von Erfolg gekrönt wird, hängt entscheidend von den Faktoren Lage, Kaufpreis, Finanzierungskonditionen, Bauqualität und Ausstattung ab. Im Folgenden geben wir Ihnen einen Überblick, auf was dabei im Einzelnen zu achten ist.

 

Die Lage

 

Der Standort der Denkmalschutz-Immobilie ist der wichtigste Faktor. Die Denkmal-Immobilie sollte sich in einem Umfeld befinden, das auch noch in Zukunft als Wohnlage begehrt ist. In der Regel sind das innerstädtische Lagen, aber auch außerhalb der Zentren gibt es ansprechende Wohngebiete. Wichtig für die Beurteilung, ob ein Standort Potential hat, sind sowohl die unmittelbaren Gegebenheiten direkt vor Ort, als auch die regionalen und überregionalen Rahmenbedingungen. Dazu zählen die Zusammensetzung der Nachbarschaft, die Sozialstruktur im Viertel, die infrastrukturelle Anbindung, Möglichkeiten der Freizeitgestaltung, die wirtschaftliche Entwicklung und vieles mehr. Daneben sind vor allem der Mietspiegel und die Vermietungsquote wichtige Informationsquellen.

 

Karl-Heine-Kanal

 

Der Zustand

 

Auf die Beschaffenheit der Bausubstanz muss bei alten Denkmalschutz-Immobilien besonders geachtet werden. Es ist unerlässlich, das Gebäude gründlich auf möglicherweise versteckte Mängel zu untersuchen. Dabei ist es ratsam, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen. Bei einer Sanierung oder Renovierung sollte nach Möglichkeit hochwertiges Material verwendet werden. Auch bei der Auswahl der Handwerker sollte man auf gut beleumundete Betriebe setzen. Möchte man diesen Aufwand umgehen, ist es ratsam, professionelle Bauträger und Projektentwickler zu beauftragen. Diese garantieren hohe Qualitätsstandards, indem sie die gesamte Sanierung durch den TÜV begleiten lassen.

 

Der Preis

 

Umso niedriger der Kaufpreis, desto höher die Rendite durch Mieteinahmen. Wichtig ist dabei, die Preise der auf dem Markt angebotenen, ähnlichen Denkmal-Immobilien zu vergleichen. Generell sollte man anhand der momentanen Entwicklung mit steigenden Preisen rechnen.

 

Die Miete

 

Durch die Vermietung einer Denkmalschutz-Immobilie soll eine beständige und stabile Einnahme erzielt werden. Um dies zu gewährleisten, ist es wichtig, sich über die mögliche maximale Höhe der Miete, die langfristig erzielt werden soll, zu informieren. Denn die zulässigen Höchstmieten sind über den Mietspiegel per Gesetz festgelegt. Natürlich entscheiden daneben auch Angebot und Nachfrage wie viel Miete eine Denkmal-Immobilie abwirft. Um Mietausfälle zu kompensieren, nutzen Bauträger die Möglichkeit einen Mietpool zu bilden. Dieser garantiert eine Mindestmiete und bei auflaufenden Mehreinahmen werden diese an den Eigentümer ausgeschüttet.

 

Innenbeleuchtung

 

Die Rendite

 

Immobilien mit Mietrenditen von ca. 4% bis 5 % sind besonders einträglich. Dieser Wert wird vor allem von Objekten in Premiumlagen sowie Denkmalschutzimmobilien erreicht. Dabei sind hohe Steuerrückerstattungen und die zu erwartende Wertsteigerung Faktoren, welche die Höhe der Rendite positiv beeinflussen. Generell sind 2% pro Jahr ein guter Durchschnittswert.

 

Die Finanzierung

 

Beim Kauf einer Denkmalschutz-Immobilie ist eine gründliche Betrachtung der individuellen finanziellen Situation die Grundlage für jede weiterführende Beratung. Welche Ziele verfolgt der Investor mit dem Kauf? Wie viel Eigenkapital steht zur Verfügung und ab welchem Betrag ist es sinnvoll, den Erwerb über Fremdkapital zu finanzieren? Wie sind die Kredit- und Zinsbedingungen der Banken?

All das sind Fragen, die vor einem Kauf geklärt werden sollten.

seoLinks