• CHALET HEINE | EXKLUSIVER NEUBAU IN BESTLAGE VON PLAGWITZ

    CHALET HEINE | EXKLUSIVER NEUBAU IN PLAGWITZ

     

    • SanierungsanteilNEUBAU
    • Fertigstellung     2017
    • Wohneinheiten17
    • Wohnflächeca. 68 - 192 m²
    • Preis243.086 - 659.692 €

    Exposé-Ansicht

  • VILLA BACH - NEUBAU mit direkter WASSERLAGE und BOOTSANLEGER

    VILLA BACH | NEUBAU mit direkter WASSERLAGE 

    und BOOTSANLEGER

     

    • SanierungsanteilNEUBAU
    • Fertigstellung 2018
    • Wohneinheiten7
    • Wohnflächeca. 121 - 286 m²
    • Preis550.550 - 1.413.027 €

    Exposé-Ansicht

  • GLOBAL-IMMOBILIEN - DENKMALSCHUTZ & NEUBAU

    GLOBAL-IMMOBILIEN

    DENKMALSCHUTZ & NEUBAU

     

    • Sanierungsanteil0 - 80 %
    • Fertigstellung2017
    • Wohneinheiten4 - 300
    • Wohnfläche bis 30.000 m²
    • Preis1.000.000 - 130.000.000 €

    Exposé-Ansicht


Steuervorteil einer Denkmalimmobilie

In den letzten Jahren sind die steuerlichen Belastungen kontinuierlich gestiegen. Das erhöht die Attraktivität von Denkmalschutzimmobilien in Leipzig, die eines der letzten Steuersparmodelle in Deutschland darstellen. Denn der Staat belohnt den Erwerb und Erhalt alter Bausubstanz.

 

Wer als Investor eine Denkmalschutzimmobilie in Leipzig fremd vermietet, kann erhöhte steuerliche Abschreibungen gemäß der Paragraphen 7i und 7h des EStG geltend machen. Die reinen Modernisierungskosten für derart genutzte Immobilien können innerhalb von 12 Jahren zu 100% abgeschrieben werden. In den ersten acht Jahren lassen sich je 9 % und in den daran anschließenden vier Jahren 7% als Werbungskosten absetzen.

 

Waschtisch

 

Wer eine denkmalgeschützte Immobilie in Leipzig als Selbstnutzer kauft, profitiert von § 10 f EStG. Dieser besagt, dass der Sanierungskostenanteil innerhalb von 10 Jahren zu 90% absetzbar ist, das entspricht 9% pro Jahr.

 

Ob Selbstnutzer oder Fremdvermieter, wer eine Denkmalimmobilie in Leipzig erwirbt, die nach dem 31. Dezember 1924 erbaut wurde, kann das Gebäude linear abschreiben. 50 Jahre lang können jeweils 2 % der Anschaffungskosten (ohne Grundstück) von der Steuer abgesetzt werden. Wurde die Denkmalschutzimmobilie in Leipzig vor dem 1. Januar 1925 errichtet, kann sie 40 Jahre lang zu je 2,5 % abgeschrieben werden.

 

Diese steuerlichen Regelungen machen besonders jene Denkmalimmobilien interessant, die bei geringen Anschaffungskosten gleichzeitig hohe Modernisierungskosten aufweisen. Zu beachten ist dabei, dass diese Vorteile nur zur Geltung kommen, wenn die Denkmalschutzimmobilie vor der Sanierung erworben wurde.

seoLinks