• PARKVILLEN LEIPZIG | EXKLUSIVER NEUBAU in BESTLAGE von GOHLIS-SÜD

    PARKVILLEN LEIPZIG | EXKLUSIVER NEUBAU in BESTLAGE von GOHLIS-SÜD

     

    • SanierungsanteilNEUBAU
    • Fertigstellung     2018
    • Wohneinheiten18
    • Wohnflächeca. 91 - 206 m²
    • Preisauf Anfrage

    Exposé-Ansicht

  • VILLA BACH - NEUBAU mit direkter WASSERLAGE und BOOTSANLEGER

    VILLA BACH | NEUBAU mit direkter WASSERLAGE 

    und BOOTSANLEGER

     

    • SanierungsanteilNEUBAU
    • Fertigstellung 2018
    • Wohneinheiten7
    • Wohnflächeca. 121 - 286 m²
    • Preis550.550 - 1.413.027 €

    Exposé-Ansicht

  • GLOBAL-IMMOBILIEN - DENKMALSCHUTZ & NEUBAU

    GLOBAL-IMMOBILIEN

    DENKMALSCHUTZ & NEUBAU

     

    • Sanierungsanteil0 - 80 %
    • Fertigstellung2017
    • Wohneinheiten4 - 300
    • Wohnfläche bis 30.000 m²
    • Preis1.000.000 - 130.000.000 €

    Exposé-Ansicht


Die Denkmal-AfA

Wissenswertes über die AfA-Abschreibung bei Denkmalimmobilien in Leipzig

 

Denkmalschutzimmobilien in Leipzig sind eine bewährte Form der Kapitalanlage. Sie bieten gegenüber Neubauimmobilien in Leipzig und nicht denkmalgeschützten Altbauten die rentabelsten steuerlichen Vorteile. Die höhere staatliche Förderung, begründet sich durch den Beitrag zum Erhalt von wichtigem Kulturgut. Des Weiteren sind sanierte Denkmalobjekte in Leipzig, durch Faktoren wie erstklassige Lagen und einen höheren Wohnwert, stärker nachgefragt und erzielen höhere Mieteinnahmen.  Die durch den Erwerb und die Sanierung entstehenden Kosten für eine denkmalgeschützte Immobilie, können nach §§ 7h, 7i und 10f des EkStG (Einkommenssteuergesetzes), in Form einer Sonderabschreibung zu 100% geltend gemacht werden. Je nach Ausgangssituation ist zusätzlich eine lineare Abschreibung nach § 7 Abs. 4 EStG möglich. Voraussetzung um beide Steuervergünstigungen zu erhalten ist, dass der Kaufpreis des Objektes über dem eigentlichen Grundstückswert liegt. Ist dies nicht der Fall so ist nur die Sonderabschreibung möglich.

 

Verschiedene Ausgangssituationen:

 

Sonderabschreibung:
1. Für Kapitalanleger über einen Zeitraum von acht Jahren, mit je neun Prozent und vier weitere Jahre lang mit je sieben Prozent.
2. Für Eigennutzer über einen Gesamtzeitraum von zehn Jahren, mit je neun Prozent.

 

Lineare Abschreibung:
1. Ab dem Baujahr 1925 über einen Zeitraum von 50 Jahren, mit je 2%
2. Bis zum Baujahr 1925 über einen Zeitraum von 40 Jahren, mit je 2,5%

 

Beispielsituation:

Ein Investor möchte aufgrund der steuerlichen Vorteile und eines günstigen Kaufpreises eine unsanierte Denkmalschutzimmobilie in Leipzig erwerben. Das ehemalige kleine Fabrikgelände eignet sich aufgrund seiner einzigartigen Bauweise und Lage, hervorragend für den Umbau zu Loftwohnungen. Es sollen insgesamt 3 luxuriöse Lofts, mit einem gesamten monatlichen Mietpreis von 2.500 Euro entstehen. Der eigentliche Kaufpreis der Denkmalimmobilie beträgt 150.000 Euro, wobei dieser Wert den Grundstückspreis um 50.000 Euro übersteigt. Hinzu kommen weitere 350.000 Euro, die für eine aufwändige und hochwertige Sanierung aufgebracht werden müssen. Insgesamt ergibt sich so ein benötigtes Investitionskapital von 500.000 Euro. Der Investor verfügt in diesem Beispiel über ein Eigenkapital von 100.000 Euro und schließt für die restliche Summe von 400.000 Euro einen Darlehensvertrag mit seiner Bank ab. Dieser Kredit wird mit einem festen Zinssatz von 4,5% über 15 Jahre und 1% Tilgung vereinbart.

Daraus ergibt sich anfangs eine monatliche Rate von insgesamt rund 1.833 Euro, die sich in 1500 Euro Zinsen und 333 Euro Tilgung des Kredits aufteilt.

 

Die steuerliche Rechnung:

Bisheriges Jahreseinkommen

60.000 €

Zusätzliche Mieteinnahmen

30.000 €

Abzuziehende Denkmal-AfA (9% von 350.000 €)

31.500 €

Abzuziehende lineare AfA (2,5% von 50.000 €)

  1.250 €

Abzuziehende Darlehenszinsen

18.000 €

Effektiv zu versteuerndes Jahreseinkommen

39.250 €

 

Aus der Beispielberechnung wird deutlich, dass durch die steuerlichen Vorteile das effektiv zu versteuernde Jahreseinkommen des Investors um rentable 20.750 Euro sinkt. Außerdem bleibt ihm die Differenz zwischen Mieteinnahmen und Darlehensrate als Gewinn. Diese Vorteilhafte Situation ist allerdings nur über Zeitraum von 12 Jahren möglich und sollte somit zur Kapitalansparung bzw. Weiterinvestition genutzt werden.

 

Die vereinfachte steuerliche Rechnung 15 Jahre nach Sanierungsabschluss:

Bisheriges Jahreseinkommen

60.000 €

Zusätzliche Mieteinnahmen

30.000 €

Abzuziehende lineare AfA (2,5% von 50.000 €)

  1.250 €

Abzuziehende Darlehenszinsen

15.300 €

Effektiv zu versteuerndes Jahreseinkommen

73.450 €

 

Nach einem Zeitraum von 15 Jahren nach Fertigstellung der Sanierung fällt für den Investor die komplette Ersparnis der Denkmal-AfA weg und der Anfangs erzielte hohe Vorteil sollte nun bei optimaler Planung als Puffer zum Einsatz kommen.

seoLinks